Planet der dicken essen wir uns zu tode. GrĂ¶ĂŸenWahnsinn auf vox!

Forum fĂŒr Dicke, Mollige und Übergewichtige Menschen

Planet der dicken essen wir uns zu tode

FĂŒr jeden, der keine Zeit fĂŒr die Suche nach einer verpassten Sendung, einer Wiederholung oder einem Programm verschwenden möchte, sondern diese lieber mit dem Anschauen verbringt. Auch insgesamt lief es angesichts von nun 2,06 Millionen Zuschauern prĂ€chtig; Sat. . Und da fand ich sie total gut, von wegen Selbstwert einer Rubensfrau. Ärzte und Krankenkassen schlagen schon seit Jahren Alarm. Dokumentationen und Reportagen ist eine ein Programm im deutschen Fernsehen von Vox mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3,7 Sternen der Besucher von EtwasVerpasst.

NĂ€chster

Planet der Dicken

Planet der dicken essen wir uns zu tode

Erstmals gibt es weltweit mehr Übergewichtige als UnterernĂ€hrte. DarĂŒber wollen wir kein Wort verlieren, dass es scheinbar auch eine Epidemie der Dummheit und geistigen Verarmung gibt, aber wer will das schon hören. Auch die bestimmt tollen Lösungen, gestĂŒtzt von der weltweiten Pharma Industrie werden mit Sicherheit vertreten sein. Einfach nur ein reißerischer Titel. Insgesamt schalteten 1,13 Millionen Zuschauer ein.

NĂ€chster

Dokumentation der Dicken

Planet der dicken essen wir uns zu tode

Eine unglĂŒckliche AffĂ€re mit einem verheirateten Mann, der sich nicht von seiner Frau trennen wollte, sieht sie als Ursache fĂŒr ihre unkontrollierten Fressattacken. Die gesundheitlichen Folgen des extremem Übergewichts wie Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder RĂŒcken- und Gelenkprobleme sind nicht nur lebensbedrohend, sondern treiben auch die Gesundheitskosten in die Höhe. Das Thema interessiert mich nicht, da ich mein Dicksein weder als Übel noch als ein Hindernis in meinem Leben ansehe. Vielleicht schau ich mir mal eine Aufnahme an, dann kann man schnelle durch spulen, wenn es all zu haarstrĂ€ubend wird. Johannes Feldt zieht bei einem Gewicht von 315 Kilo die Reißleine und beantragt eine Kur in Bad Bodenteich. Erstmals gibt es weltweit mehr Übergewichtige als UnterernĂ€hrte. Durch Medikamente entwĂ€ssert er, geht im FrĂŒhjahr 2017 mit 295 Kilo Startgewicht in die Klinik.

NĂ€chster

Planet der Dicken

Planet der dicken essen wir uns zu tode

Dann gab es eine aufwendige Studie, die der Who empfahl, den Body-Mass-Index als wissenschaftlichen Massstab anzuwenden. Es blieben mir mit meinen 42 Jahren gerade noch 24 Monate, um zu erledigen, was zu erledigen war, bevor ich beerdigt werden sollte. Johannes Feld etwa, der mit 295 Kilo eincheckte und nur mit ErnĂ€hrungsumstellung und Bewegung 50 davon los wurde. Also lĂ€sst das hoffen, dass differenziert berichtet wird. Aber es klingt bei vox nicht so. Was mittlerweile unter ĂŒbergewichtig gilt ist schon eine Farce.

NĂ€chster

Forum fĂŒr Dicke, Mollige und Übergewichtige Menschen

Planet der dicken essen wir uns zu tode

Wenn ich Vieles nicht weiß, weiß ich mit Sicherheit, dass ich eines Tages sterben werde, so wie alle Menschen auf dieser Welt. Im Grunde ist also die Epidemie nicht die Verfettung sondern das, was mit unseren Körpern und Gehirnen passiert. Wie fĂŒhlt es sich an im neuen Körper? Schon bei 11,0 0 1% der Weltbevölkerung, die Übergewichtig wĂ€ren - grob gesagt, Einer mehr, wĂŒrde die Aussage von mehr Übergewichtigen stimmen, wenn man es ganz genau nehmen will. Innerhalb eines Jahres möchte er mindestens 60 Kilo abnehmen, um sich seinen Traum vom langen Lauf zu erfĂŒllen. Klick gemacht hat es erst 2014 nach einem simplen Test im Internet, der die Lebenserwartung errechnete.

NĂ€chster

Planet der Dicken

Planet der dicken essen wir uns zu tode

Tetje Mierendorf, der ehemals schwergewichtige Kabarettist und Schauspieler hat aus eigenem Antrieb 70 Kilo abgenommen und sieht völlig verĂ€ndert aus. Mehr als 3,1 Prozent waren damit nicht zu holen. Seit neun Wochen ist sie in Bad Bodenteich. Es sind Geschichten von langjĂ€hrigem Leid und mĂŒhsamem Erfolg. Vox erzielte damit einen Marktanteil von starken 9,1 Prozent, wohlgemerkt mit einer langen Doku.

NĂ€chster

der Vox

Planet der dicken essen wir uns zu tode

Die 39-jĂ€hrige Petra Schmidt ist ebenfalls Patientin in Bad Bodenteich. Im Grunde sind wir alle mehr oder weniger Konsumtrottel! Deutschland 2017 Laut Robert-Koch-Institut sind zwei Drittel der MĂ€nner und die HĂ€lfte der Frauen in Deutschland ĂŒbergewichtig. Michael Klotzbier wiegt damals 160 Kilo. Einige haben es schon geschafft, andere sind noch auf einem beschwerlichen Weg. Die Folgen extremen Übergewichts wie Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder RĂŒcken- und Gelenkprobleme lassen die Gesundheitskosten in ungeahnte Höhen schießen.

NĂ€chster

Forum fĂŒr Dicke, Mollige und Übergewichtige Menschen

Planet der dicken essen wir uns zu tode

Februars 2914, der Tag, an dem ich wusste, ich will nicht mehr dick sein. WĂ€hrend sich die Veranstaltung in der Winterpause ziemlich schwer tat, lief es kurz vor dem offiziellen Start der neuen Bundesliga-Saison nun deutlich besser. Anfangs darf sie nur unter Aufsicht ans Buffet: Sie leidet an einer psychisch bedingten Binge-Eating-Störung, an unkontrollierten FressanfĂ€llen. Die ursprĂŒnglich schlanke 32-JĂ€hrige hat sich ihr Übergewicht ĂŒber Jahre aus Frust angefuttert. Die Dokumentation beleuchtet die HintergrĂŒnde.

NĂ€chster